Rentenversichrungsrecht nach SGB VI

Das Rentenrecht ist im Sechsten Buch des Sozialgesetzbuches geregelt und zählt in Deutschland zu den Sozialversicherungen. Zu den wichtigsten Leistungen zählen medizinische und berufliche Rehabilitation, Hinterbliebenenrente, Renten wegen Erwerbsminderung, Altersrenten u.v.m. Ferner wird im SGB VI geregelt, wer Anspruch auf die genannten Leistung besitzt. Mindestvoraussetzung für die genannten Leistungen ist, dass mindestens 5 Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt wurden.

Die Rente ermöglicht es Menschen, auch nach dem Ausscheiden aus dem Beruf einen gewissen Standard zu halten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Ein Anspruch auf Rente entsteht aber nicht allein altersbedingt.

(Quelle: https://www.advocado.de/rechtsanwalt/anwalt-rentenrecht.html, 07.10.2019)

Mein Angebot für Sie im Rentenrecht

Insbesondere rund um das Thema Leistungsminderung und Erwerbsminderung berate ich betroffene Berechtigte bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche. Dazu zählt auch die Vertretung vor den Sozialgerichten in allen Instanzen. Für die fachkundige Klärung, welche Rentenansprüche der gesetzlichen Rentenversicherung realisierbar sind, unterstütze ich Sie gerne. Als Anwalt für Rentenrecht helfe ich Ihnen, falls Rentenbeiträge aus der gesetzlichen und privaten Rentenversicherung nicht ausgezahlt oder Leistungen unbegründeterweise gekürzt wurden.

Nehmen Sie Kontakt auf

Melden Sie sich gerne bei mir, damit wir gemeinsam Ihre Ansprüche auf Rentenleistungen prüfen können. Nutzen Sie hierfür das Kontaktformular, senden Sie eine Mail an oder rufen Sie mich unter der Telnr. 0381-458 33 14 an.

Weitere wesentliche Bereiche meiner fachlichen Beratung finden Sie hier.

Vertiefende Links zum Rentenrecht